coCMSMain.GenerateCMSBereichDet - ASCXControl '~/CMS/ucAlbumStarterMitBeschreibung.ascx': Out of memory.
Out of memory.

Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2018

Bildmaterial zum Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2018 finden Sie hier.
 

Schibli-Gruppe gewinnt den Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2018
 
Gewinnerin des Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2018 ist die Schibli-Gruppe aus Zürich. Die Schibli-Gruppe bietet umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Automatik, Kommunikation und Informatik. Auf den zweiten Platz schaffte es die Reichle & De-Massari AG aus Wetzikon, Schweizer Marktführer für hochqualitative Kommunikationsnetze. Der dritte Platz geht an die Outdoor-Ausrüstungsspezialistin Transa Backpacking AG aus Zürich. Weiter wurden die Meister Abrasives AG aus Andelfingen, die Pumpstation Gastro GmbH aus Zürich sowie die QUALIPET AG aus Dietlikon ausgezeichnet. Diese sechs Preisträger konnten sich in einem mehrstufigen Selektionsprozess gegen hunderte Unternehmen der Region durchsetzen und sich den über 2‘200 geladenen Gästen im Hallenstadion Zürich präsentieren.
 
Erster Platz für die Schibli-Gruppe aus Zürich
Das in dritter Generation von CEO Jan Schibli geführte Familienunternehmen vereint erfolgreich umfassende Dienstleistungen aus den Bereichen Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Informatik, Kommunikation und Automatik. Mit 15 Standorten in der Schweiz sowie einem in Dresden (D) und rund 500 Mitarbeitenden, davon 90 Lernende, bietet Schibli seinen Kunden von der Elektroinstallation über intelligente Gebäudeautomations- oder Videoüberwachungssysteme bis hin zur IT-Infrastruktur oder massgeschneiderten Cloud-Lösungen alles aus einer Hand. Mit der erfolgreichen Marktpositionierung einher geht der Gewinn des begehrten Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich. Michael Steinmann, Präsident der 16-köpfigen Expertenjury, würdigt den frisch gekürten Sieger in seiner Laudatio: „Die Schibli-Gruppe ist eine unternehmerische Perle, die für weit mehr als Elektrifizierung von Zürcher Wohnungen und Häusern steht.“ Und weiter: „Geschäftssinn, Familiensinn, Förderung von Talenten und Respekt vor den individuellen Ambitionen der Mitarbeitenden: Dies ist die Rezeptur des Familienunternehmens, die uns Jurymitglieder stark beeindruckt hat.“
 
Reichle & De-Massari und Transa Backpacking AG auf den Plätzen zwei und drei
Der zweite Platz geht an das Schweizer Familienunternehmen Reichle & De-Massari (R&M). „R&M ist eine erfolgreiche Transformations- und Wachstumsstory in einem hochkompetitiven Zukunftsmarkt“, wie Jurypräsident Michael Steinmann in seiner Laudatio betonte. Reichle & De-Massari entwickelt komplette Verkabelungslösungen für hochwertige Datenkommunikationsnetze in Bürogebäuden und Datenzentren, für die Industrie und in der Telekommunikation. Führend im Schweizer Markt ist Reichle & De-Massari mittlerweile in über 40 Ländern tätig und verfügt auf sechs Kontinenten über eigene Marktorganisationen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 920 Mitarbeitende, davon 250 in der Schweiz, und wird von CEO Michel Riva geführt.
Bronze holt sich die Transa Backpacking AG, die führende Anbieterin von Travel- und Outdoorausrüstungen in der Schweiz. Das Unternehmen ist seit 40 Jahren am Markt und bietet heute in zehn Filialen und Outlets über 33‘740 Produkte von 521 verschiedenen Marken an. Nebst qualifizierter Beratung setzt Transa bei seinen 320 Mitarbeitenden und 19 Lernenden auf das eigene Erleben und Einbringen der Outdoor-Erfahrung. Mit einem umfangreichen Serviceangebot, Anwenderkursen und Testanlagen bietet Transa unter der Führung von CEO Daniel Humbel seinen Kunden ein umfassendes Leistungspaket rund um vielfältige Reise- und Outdooraktivitäten.
 
Auszeichnungen für Meister Abrasives AG, Pumpstation Gastro GmbH und Qualipet AG
Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Meister Abrasives AG aus Andelfingen, weltweit führend in Fertigungsprozessen durch hochproduktive Schleifwerkzeuge, das erfolgreiche Gastronomieunternehmen Pumpstation Gastro GmbH aus Zürich sowie die QUALIPET AG aus Dietlikon, Marktführer im Schweizer Haustierbedarf.
 
 
Stelldichein der Wirtschaft
Der Swiss Venture Club (SVC) zeichnet mit dem Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich bereits zum sechsten Mal vorbildliche kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Region aus. Der Anlass bot den über 2‘200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien Einblicke in das beeindruckende und vielfältige Unternehmertum der Region. Durch die Preisverleihung im Hallenstadion Zürich führte Moderator Nik Hartmann. 
 
 
Prix SVC – eine Gelegenheit, um KMU ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken
Träger und Initiant des Prix SVC ist der Swiss Venture Club, ein unabhängiger, non-profit-orientierter Verein zur Förderung und Unterstützung von KMU in der Schweiz. Steven Himmelsbach, SVC Regionenleiter Wirtschaftsraum Zürich, betont: „Wir zeichnen Unternehmen aus, die zur KMU-Elite der Schweiz gehören. Unser Blick richtet sich auf vorbildliche Unternehmen, die Arbeitsplätze kreieren und die Schweizer Wirtschaft mitgestalten. Mit dem Prix SVC bieten wir diesen Unternehmen eine Plattform, um ihren Erfolg gegen aussen zu zeigen. Nicht zuletzt soll die Aufmerksamkeit, die unsere Preisträger durch den Prix SVC erfahren, auch für andere Unternehmen Ansporn sein.“

Die Finalisten 2018: Sechs Erfolgsgeschichten aus dem Wirtschaftsraum

.
MEISTER ABRASIVES AG, Andelfingen
Die Meister Abrasives AG ist ein auf die Fertigung von kundenspezifischen Präzisionsschleifwerkzeugen spezialisiertes Unternehmen, welches mit seinen modernen Produktionseinrichtungen die hohen Ansprüche unterschiedlichster Branchen im internationalen Wettbewerb erfolgreich abdeckt. Die Schweizer Qualität der Meister Abrasives findet sich sowohl in der Automobilindustrie, der Medizinaltechnik und zunehmend auch im Wachstumsmarkt der Chipindustrie. Die Firma unter der Leitung von Dr. Peter Beyer beschäftigt weltweit ca. 200 Mitarbeitende. Mit einem Exportanteil von über 90% investiert Meister weiter in die Zukunftstechnologien am Hauptproduktionsstandort in Andelfingen.  Im Rahmen einer Nachfolgelösung der zweiten Generation der Familie Meister konnte 2017 eine Übernahme unter Einbindung des Managements umgesetzt werden.
 

.
PUMPSTATION GASTRO GMBH, Zürich
Die Pumpstation Gastro GmbH mit Sitz in Zürich ist seit 2003 Betreiberin von einem Dutzend Gastronomiebetrieben in der Region Zürich und neu auch in Arosa. Begonnen hat die kulinarische Erfolgstory mit der Inbetriebnahme des Restaurants Pumpstation 1998 durch Gründer und Inhaber Michel Péclard, der in all seinen Betrieben das aussergewöhnliche Besuchserlebnis mit kreativen Ansätzen in der Küche verbindet. Die Restaurants tragen die Handschrift ihres Patrons, der zusammen mit Florian Weber die Geschäftsführung verantwortet. Die Pumpstation Gastro GmbH beschäftigt rund 250 Mitarbeitende aus einem Dutzend verschiedener Nationen, darunter zahlreiche Praktikanten und Absolventen der Schweizer Hotelfachschulen, an denen Michel Péclard auch doziert. 
 

.
QUALIPET AG, Dietlikon
QUALIPET ist seit 27 Jahren stationär und seit 5 Jahren auch Online der Marktführer im Schweizer Haustierbedarf. Über 15‘000 Produkte umfasst das Sortiment von QUALIPET, das in den 90 Filialen oder online gekauft werden kann. Im stationären Handel werden ausserdem Fische und Nager angeboten und es wird besonders bei den Reptilien auf nachhaltige und kontrollierte Schweizer Zucht Wert gelegt. Neu setzt das Unternehmen in der Haustiernahrung auf qualitativ hochwertige Eigenmarken, die alle Bedürfnisse und die Forderung nach „Natürlich und Bio“ abdecken. Das familiengeführte Unternehmen wurde 1991 von CEO Rolf Boffa gegründet, es beschäftigt heute schweizweit 776 Mitarbeitende und 62 Auszubildende. 
 

.
REICHLE & DE-MASSARI AG, Wetzikon
Das Schweizer Familienunternehmen Reichle & De-Massari ist ein international führender Anbieter im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Firma entwickelt komplette Verkabelungslösungen für hochwertige Datenkommunikationsnetze in Bürogebäuden und Datenzentren, für die Industrie und bei der Telekommunikation. Führend im Schweizer Markt, ist Reichle & De-Massari  mittlerweile in über 40 Ländern tätig und verfügt über eigene Marktorganisationen auf 6 Kontinenten. Das Unternehmen wurde 1964 gegründet und ist noch heute zu 100% im Besitz der Gebrüder Reichle. Unter der Leitung von CEO Michel Riva beschäftigt R&M weltweit 920 Mitarbeitende, davon 250 inklusive 21 Lernende am Schweizer Hauptsitz in Wetzikon. 
 
.
SCHIBLI GRUPPE, Zürich
Die Schibli-Gruppe ist ein Familienunternehmen, das umfassende Dienstleistungen aus den Bereichen Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Informatik, Kommunikation und Automatik vereint. Von der Elektroinstallation, über intelligente Gebäudeautomations- oder Videoüberwachungssysteme bis hin zur IT-Infrastruktur oder massgeschneiderten Cloud-Lösungen, wird alles aus einer Hand angeboten. 1937 durch Hans K. Schibli mit vier Elektromonteuren als Einzelfirma gegründet, plant, installiert, betreut und wartet die Schibli-Gruppe heute an 15 Standorten in der Schweiz und einem in Dresden. Die Gesamtanbieterin unter der Leitung von Jan Schibli, CEO und Inhaber in der dritten Generation, setzt mit der eigenen Schibli-Akademie einen besonderen Fokus auf die Ausbildung und Förderung des Berufsnachwuchses. Von den rund 500 Mitarbeitenden der Schibli-Gruppe werden aktuell 90 Lernende in 9 verschiedenen Berufen ausgebildet. 
 

.

TRANSA BACKPACKING AG, Zürich
Transa Backpacking AG ist die führende Anbieterin von Travel & Outdoorausrüstung in der Schweiz. Das Unternehmen ist seit 40 Jahren am Markt und bietet heute in zehn Filialen und Outlets über 50‘000 Produkte von 570 verschiedenen Anbietern an. Nebst qualifizierter Beratung setzt Transa Backpacking AG bei seinen 320 Mitarbeitenden und 19 Lehrlingen auf das eigene Erleben und Einbringen der Outdoor-Erfahrung. Zusätzlich zum Serviceangebot von Reparatur über orthopädische Einlagen, bietet das Unternehmen unter der Leitung von CEO Daniel Humbel seinen Kunden auch Reise- und Outdooraktivitäten, wie das Winterfestival oder die thematischen Erlebniswochen an sowie zahlreiche Anwenderkurse.